Das neue Mercedes-Benz GLE Coupé.

Ein Coupé für erhöhte Ansprüche.
Das neue GLE Coupé von Mercedes-Benz verbindet die Sportlichkeit und Eleganz eines Coupés mit der Technik der neuen grossen Premium-SUV-Baureihe von Mercedes-Benz. Zum Start im Frühjahr 2020 sind zunächst leistungsstarke Sechszylinder-Dieselmotoren als 350 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,3-6,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 193-182 g/km)* und 400 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,4-6,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 195-183 g/km)1 erhältlich. Zusammen mit der neuen 4MATIC mit Torque-on-Demand sowie dem gegenüber dem GLE SUV 60 mm kürzeren Radstand sorgen sie für ein genussvoll dynamisches Fahrerlebnis. Das GLE 350 de 4MATIC Coupé (Kraftstoffverbrauch gewichtet 1,3-1,1 l/100 km, CO2-Emissionen gewichtet 34-30 g/km, Stromverbrauch gewichtet 28,7-25,9 kWh/100 km)** wird als Plug-in-Hybrid das Programm bald um eine bis zu 106 km weit lokal emissionsfrei fahrende Variante erweitern. Mercedes-AMG führt zeitgleich das GLE 53 4MATIC+ Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212 g/km)* ein. 

Registrieren Sie sich jetzt für exklusive Informationen zu diesem Modell.

* Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert massgeblich sein. Weiterführende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie länderspezifisch auf www.mercedes-benz.com. ** Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Die Reichweite und der Stromverbrauch wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Als Bemessungsgrundlage nach dem EmoG ist ein anderer Wert massgeblich. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert massgeblich sein.