Mercedes-AMG A 35 4MATIC Limousine.

AMG gibt Gas und erweitert die Kompaktwagenfamilie
Nach dem Hot Hatch folgt die nächste Stufe der Driving Performance: Die A 35 4MATIC Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,3-7,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 167-164 g/km) ist das zweite Modell von Mercedes-AMG auf Basis der neuen Kompaktwagenplattform und erste Wahl für Kunden, die markentypische Sportlichkeit mit einem komfortablen Raumangebot für Passagiere und Gepäck suchen. Die hohe Fahrdynamik des agilen Stufenheckmodells gewährleisten der 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW (306 PS) Leistung, das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe, das AMG Fahrwerk und der variable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC.

Die neue A 35 4MATIC Limousine erweitert das aktuelle AMG Modellportfolio um ein zusätzliches attraktives Einstiegsmodell. Es spricht junge Zielgruppen an, die hohe Leistung und ein komfortables Rauumangebot für Passagiere und Gepäck suchen. Die Beschleunigung von 0-100 km/h in 4,8 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (elektronisch abgeregelt) erfüllen die Wünsche dieser Kunden nach hoher Fahrdynamik auch im Kompaktsegment.

Viel Raum und doch kompakt
Das viertürige Stufenheckmodell basiert auf einem Radstand von 2.729 Millimetern und zeigt die kraftvollen Proportionen einer dynamischen und zugleich kompakten Limousine mit sportlich kurzen Überhängen vorne und hinten. Die Kühlerverkleidung mit Doppellamelle, die AMG Line Frontschürze mit Flics an den Lufteinlässen, der Frontsplitter und Zierlemente in Silberchrom setzen charakterische AMG Designmerkmale. In der Seitenansicht fallen die aerodynamisch optimierten 18 Zoll Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign und die Seitenschwellerverkleidungen der AMG Line auf. Die muskulöse Fahrzeugschulter mit darunter verlaufender präziser Formkante betont das ideal ausmodellierte Seitenvolumen. Die Aussenspiegel sitzen wie bei einem Sportwagen auf der Bordkante. Die optional erhältlichen 19 Zoll Räder verstärken den typischen AMG Look. Die zweiteiligen Heckleuchten und der neue Diffusoreinsatz unterstreichen die Breitenbetonung des Hecks. Hinzu kommen die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und die zwei runden, links und rechts weit aussen positionierten Endrohrblenden.

Mehr Informationen finden Sie direkt bei unseren Standorten: